Gebrauchsanweisung für den Türkeiurlaub

 Verhaltensempfehlungen nicht nur für Frauen


 


Warnung !

Diese Warnung ist speziell an Ehepaare gerichtet.

Befindet sich Ihre Ehe in einer kritischen Phase?
Hat sich der Alttag eingeschlichen, es ist langweilig geworden?
Ihr Mann schenkt Ihnen kaum noch Aufmerksamkeit?
Nimmt alles was Sie tun als normal und gegeben hin?
Sie fühlen sich nicht mehr attraktiv?

Diese und noch etliche weitere Vorboten einer Beziehungskrise
sind Faktoren, die Kenner der Abläufe in den türkischen
Urlaubsgebieten zur größten Vorsicht raten lassen.

Man muss es leider raten:
"Verzichten Sie in einer derartigen Lebenssituation auf einen Urlaub
in einem der türkischen Touristengebiete".

Nicht nur als Ehepaar selbst, sondern auch und gerade als allein
reisende Frau oder Frau in weiblicher Begleitung. Selbst eine Frau
mit (platonischem) Freund ist hochgradig gefährdet.

Warum?

Mindestens 95% der im Tourismus arbeitenden Männer ist darauf aus, Frauen für die eigenen Interessen zu gewinnen. Sei es um die
Sexualität auszuleben, Geschenke zu erhalten, die sehr oft ersehnte Aufenthaltsbewilligung für Deutschland oder einem anderen europäischen Land zu bekommen, oder um - wie es in vielen Fällen immer wieder vorkommt - die für sich eingenommene Frau finanziell auszunehmen. In diesen Fällen hilft nur allzu oft der gesamte
Familienclan mit.

Durch die zutiefst unterschiedlichen Auffassungen beider Kulturkreise
ist die europäische Frau ist in den Augen der türkischen Männer in den Touristengebieten keine Person, der man die gleiche Achtung
entgegen zu bringen hat, wie z.B. einer türkischen Frau.
Ebenso wenig ihren Ehemännern, die nicht mehr wissen, wie sie die Ehre ihrer Frauen und der Familie zu verteidigen haben.

Aus dieser Auffassung resultiert, dass jede Frau, egal ob in Begleitung oder allein, von den Kellnern, Animateuren, Beachboys, Verkäufern
usw. als potentielles Opfer der eigenen Begehrlichkeiten
angesehen wird.
Durch den ständigen Umgang mit ihren Gästen finden diese Männer
sehr schnell heraus, welche Frau ein geeignetes Opfer für die eigenen Interessen darstellt. Alleinreisende Frauen oder Frauen nur in
weiblicher Begleitung werde von vorn herein als potentielle Zielobjekte lokalisiert, Ehepaare in kritischer Lebensphase senden deutliche
Signale aus, wie z.B. keine oder nur sehr wenige Berührungen, kaum Augenkontakt, sichtbares Desinteresse am Partner, usw.

Die Frauen erleben eine Aufmerksamkeit, wie sie sie schon seit
Langem nicht mehr erlebt haben. Wann hat ihr der Partner das
letzte Mal vermittelt, für ihn das schönste und begehrenswerteste Geschöpf auf Erden zu sein?
Fein dosiert und gut überlegt werden Komplimente verteilt, Rosen überreicht. Die Gegenwart eines begleitenden Mannes wird ignoriert.
Frau ist sehr schnell überzeugt, seine Gefühle sind echt.
Nur leider sind sie nur vorgespielt!

Ist Frau erst einmal an der Angel, gelingt es ihr in den aller wenigsten Fällen, sich aus dem Gefühlschaos in dem sie sich verfangen hat, zu befreien. Zu schön ist der Gedanken, endlich wieder geliebt und
begehrt zu werden.

Müßig zu sagen, dass nach einer derartigen Erfahrung die Ehe keine Chance mehr hat, zumal die Männer die Kontakte mit Hingabe pflegen.
Dank Handy, SMS, eMail und Messenger und Web-Cam ist Frau leicht "bei der Stange" zu halten. Erfahrene Gigolos warten sehr lange, bis
sie mit dem eigentlichen Grund ihrer Bemühungen an die Frau herantreten. In den allermeisten Fällen gelingt es den betroffenen
Frauen dann nicht mehr, sich aus der Situation, die sie bis zum emotionalen und finanziellen Ruin bringt, zu befreien.

| Start | weiter |

 

 

 

Copyright © 2008
 Achim Pisternick
Alle Rechte vorbehalten