Zurück
Home

Almsuppe (Yayla Çorbası)


 

Mengenangabe:

 4 Portionen

100 g   Patna-Reis

 

1   mittlere Zwiebel
60 g   Butter
1 3/4 Liter   Fleischbrühe, ersatzweise Instantbrühe
 250 g   säuerlicher Joghurt
1 Esslöffel   Mehl
3   Eigelb
    Pfeffer, frisch gemahlen
1/2   Zitrone, den Saft davon

1 Teelöffel

  Nane (getrocknete Minze)

 

Diese Suppe stammt ursprünglich von den Yaylas, den türkischen Hochebenen, auf denen die Bauernfamilien im Sommer mit ihren Herden leben.

 
1.

Den Reis unter fließendem Wasser kurz abbrausen und abtropfen lassen. Die Zwiebeln schälen und klein würfeln.

 
2.

In einem Suppentopf die Hälfte der Butter zerlassen und die Zwiebel darin glasig dünsten. Die Fleischbrühe und den Reis dazugeben. 15-20 Minuten kochen, bis der Reis gar ist.

 
3.

Inzwischen die Flüssigkeit vom Joghurt abgießen und den Joghurt in eine Schüssel geben. Mit dem Mehl und den Eigelben gut verrühren.

 
4.

Die Suppe von der Kochstelle nehmen. Zuerst einige Esslöffel Brühe in die Joghurtmischung rühren, dann den gesamten Joghurt in die Suppe geben. Die Suppe unter Rühren kurz erhitzen, jedoch nicht mehr aufkochen, sonst flockt der Joghurt aus. Die Almsuppe mit Salz, Pfeffer und dem Zitronensaft abschmecken.

 
5.

Die restliche Butter in einem Pfännchen zerlassen und die getrocknete Minze einrühren. Die Minzebutter kurz vor dem Servieren in die Suppe rühren.