Home
zurück

Ausflüge an der türkischen Riviera


 

 

     
   Alanya
   
  Alanya ist immer einen Ausflug wert. Der Hafen mit dem Roten Turm und der Festung im Hintergrund ist eines der beliebtesten Fotomotive an der türkischen Riviera.

Die Stadt ist bei Deutschen sehr beliebt. Im Stadtgebiet findet man fast überall deutsche Beschilderungen und deutsch sprechende Türken. In Alanya lebt die größte Anzahl deutscher Aussiedler (12.000 im Jahre 2007) in der Türkei - hauptsächlich Pensionäre, die lieber im warmen Süden wohnen. Ein nicht unwichtiger Teil der ausländischen Einwohner sind ferner europäische Frauen, die einen Türken geheiratet haben. In der Regel fallen sie im Stadtbild weitaus weniger auf, sind meist gut integriert und sprechen die Landessprache.

Als einzige Stadt der Türkei hat Alanya einen Ausländerbeirat aus freiwilligen Mitgliedern verschiedener Nationen. Er kann bei relevanten Themen beratend an Stadtratssitzungen teilnehmen. Ausländer mit Beratungsbedarf können sich zu täglichen Sprechzeiten an den Beirat wenden, der das Büro ehrenamtlich besetzt.

Seit 1993 verbindet eine Städtepartnerschaft die nordrheinwestfälischen Stadt Gladbeck mit  Alanya.

Den modernen Tourismus begründet eine Zufallsentdeckung und der Weitblick eines Mannes: 1948 wurde bei Hafenarbeiten die Damlataş-Höhle entdeckt. Die ersten Untersuchungen leitete ein Bürger Alanyas, Galip Dere. Er hatte aus Deutschland von der heilenden Wirkung der Höhlenluft gehört und ließ in entsprechenden Untersuchungen die heilende Wirkung auf das Atmungssystem betätigen. Er erhielt die Erlaubnis, den Eingangsbereich zu vergrößern und anzulegen und sandte anschließend Fotos an Zeitungen in der ganzen Türkei. Damit ist Galip Dere der eigentliche Begründer der touristischen Tradition in Alanya, der längsten an der türkischen Mittelmeerküste.
xxx

Die Bucht von Alanya mit Hafen und Rotem Turm        

copyright by @chim

Sehenswürdigkeiten in und um Alanya sind:

l Burg von Alanya Im 2. Jahrhundert v. Chr. wurde diese weiter befestigt und ausgebaut.
   Diese Bauten bestimmen noch heute das Gesicht der Altstadt.
l Roter Turm in Backsteinbauweise am Hafen, 33 m hoch; der Turm wird als
   ethnographisches Museum genutzt.
l Seldschukische Schiffswerft
l Burgberg von Alanya mit altem Stadtzentrum, Moschee und Karawanserei
l Stadtteil "Tophane" zwischen Burgmauer und Rotem Turm. Am Fuße des Burgberges
   befindet sich die Damlataşhöhle (Tropfsteinhöhle) mit einer gleichmäßigen Temperatur von
   22 °C und 96 % Luftfeuchte
l Archäologisches Museum
l Kleopatra Strand - im Westen der Stadt
l die seit 1998 offiziell zugängliche Dimhöhle - etwa 15 km vom Zentrum entfernt
l der Dimcay-Fluss mit vielen Picknickrestaurants
l antike Stadt Syedra - etwa 18 km Luftlinie vom Zentrum entfernt


Quelle: Wikipedia u.a

 

 

Für Ihren Besuch der Türkischen Riviera und deren Sehenswürdigkeiten
empfehle ich Ihnen den Reiseführer des Michael Müller Verlages.

Hier bestellen (in Deutschland versandkostenfrei)