Eine Chance für sauerstoffpflichtige Menschen  

< Home

   
  Kommst Du mit in die Türkei?  
Sauerstoff für Patienten mit:
 
- COPD
- Alpha 1 Antitrypsinmangel
- Mukoviszidose
- Clusterkopfschmerz
- Herz-Kreislauf-Erkrankungen
   
   
  Vieles ist möglich, man braucht nur etwas Mut  
   
     
   
   
   
   

Unser Video zum Thema dieser Seite

   
 

Reiseinfo-Türkei GbR

Bis 2005 war es für deutsche Patienten nur unter großem Aufwand möglich, einen Urlaub an der türkischen Riviera zu verbringen. Das hat sich zum Glück geändert.

 

 

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
     
 

Bu Nedir? (Was ist das?) fragt der Händler auf dem Markt in Manavgat interessiert. So etwas hat er noch nicht gesehen.
Er deutet auf die beiden Schläuche, die von der Rückentragehilfe her kommend, rechts und links am Kopf vorbei führen, sich unter der Nase treffen und scheinbar weit in die Nase hineinführen. Gemeint ist die Nasenbrille, auch Sauerstoffbrille genannt. Unverzichtbares Hilfsmittel bei der Sauerstoff-Langzeittherapie, die in der Regel  ein Leben lang benötigt wird.

 
   
   
   
   
   
     
 

 
   
   
   
   
   
   
   
 
 
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
     
 

Dieses Zusammentreffen liegt nun bereits einige Jahre zurück. Mittlerweile ist es in Manavgat, Side und Umgebung nicht mehr ganz so ungewöhnlich, einen Urlauber mit Sauerstoffbrille in der Nase anzutreffen.

 
   
   
     
 

Bis 2005 war es für deutsche Patienten nur unter großem Aufwand und mit der Hilfe guter Freunde vor Ort möglich, einen Urlaub an der türkischen Riviera zu verbringen. Auf Nachfragen bei deutschen Sauerstoffversorgern erhielt man die Antwort: „Ein Urlaub in der Türkei ist für sauerstoffpflichtige Patienten nicht möglich“.

Dies hat sich zum Glück geändert. Gibt man bei Google die Begriffe „Sauerstoff“ und  „türkische Riviera“ oder den Urlaubsort ein, stößt man unwillkürlich auf die entsprechenden Seiten der Domain www.reiseinfo-tuerkei.de und hier auf den Link zur Sauerstoffversorgung an der türkischen Riviera.

Unter der Firmenbezeichnung Reiseinfo-Türkei GbR helfen die Mitarbeiter dieses besonderen Urlaubsservice, sauerstoffpflichtigen Patienten einen unbeschwerten Urlaub an der türkischen Riviera zu verbringen.

 
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
     
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
     
 

Das Versorgungsgebiet erstreckt sich entlang der türkischen Mittelmeerküste von Finike im Westen bis hinter Alanya.
Der Abschnitt von Finike bis Belek wird vom Stützpunkt Antalya aus betreut, während der Küstenstreifen von Bo
ğazkent bis Alanya vom Stützpunkt Side aus versorgt wird.

 
   
   
   
 

 

 
 

 

 
 

 

 
 

Sie benötigen Sauerstoff im Türkeiurlaub ?

 
   
   
   
 

 

 
  Vorab  
   
     
 

 
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
     
 

Vor der Entscheidung für einen Urlaub, speziell im Ausland, sollte immer erst das Gespräch mit Ihrem Arzt stehen. Gibt er sein OK, steht einem Urlaub eigentlich nichts im Wege.

 
   
     
  Sauerstoff im Flugzeug  
   
     
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
    Mobiler Sauerstoffkonzentrator EverGo   Sauerstoffsparsystem PD1000  
 

Das Mitführen von Flüssigsauerstoff wird in Flugzeugen grundsätzlich nicht gestattet.

Unsere Versorgung basiert auf dem Einsatz von mobilen Sauerstoffkonzentratoren, oder auch auf Sauerstoff aus Druckflaschen in Verbindung mit einem zugelassenen Sparsystem. Letzteres erscheint uns für Flüge in die Türkei (und ähnlich lange Flüge) zur Zeit in den allermeisten Fällen als die sicherste und preiswerteste Flugversorgung.
Die Verwendung eines mobilen Konzentrators ist bei den meisten Airlines nach Anmeldung möglich. Sinnvoll ist dies insbesondere dann, wenn dessen Nutzung in der Türkei, z.B. aufgrund hoher Mobilität, gewünscht ist.
Voraussetzung ist aber immer eine sorgfältige Prüfung durch den Lungenfacharzt und ein ärztliches Attest über die Flugtauglichkeit und die Notwendigkeit einer Sauerstoffversorgung. Da die Sparsysteme, wie auch die meisten mobilen Konzentratoren atemzuggesteuert arbeiten, sollte auch die Eignung eines solchen Spendersystems vom Facharzt geprüft werden.

 
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
     
  Anmerkung!  
   
     
 

In verschiedenen, durchaus kompetenten Publikationen ist zu lesen, die Nutzung einer Sauerstoffversorgung während der Start- und Landephase sei nicht möglich. Leider werden die Gründe dafür nicht angegeben. Der Grund sei, so wird verschiedentlich referiert, dass die entsprechenden Spendersysteme in dieser Zeit abgeschaltet werden müssten. Die Flugbegleiter würden darauf achten.

Es mag in früheren Jahren einmal so gewesen sein, dass die ersten elektronischen Sparventile der Druckflaschenversorgung  nicht funkentstört waren und deshalb ein solches Verbot ausgesprochen wurde. Inzwischen hat sich aber vieles geändert, auch und gerade in der Technik der Spendersysteme.

Der Verfasser dieser Seite, seit 2004 selbst sauerstoffpflichtig,  fliegt seit 10 Jahren, oft 2 x im Jahr mit den unterschiedlichsten Airlines Mittelstrecke und nutzt während der Flüge zusätzlichen Sauerstoff. Anfangs aus Druckflaschen mit dem Sparsystem Oxytron3 von Weinmann, ab 2008 aus dem mobilen Sauerstoffkonzentrator EverGo von Respironics.

In der ganzen Zeit wurde er von keiner Airline während des Bewilligungsverfahrens darauf hingewiesen noch im Flugzeug aufgefordert, das jeweilige Gerät auszuschalten. Weiterhin konnte oder musste keiner unserer Kunden über derartige Einschränkungen berichten.

 
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
     
 

Flüssigsauerstoff

 
   
     
 

 
   
   
   
   
   
   
   
   
   
     
 

Die Versorgung von Urlaubern mit Flüssigsauerstoff an der türkischen Riviera ist inzwischen möglich, allerdings noch sehr teuer. Unsere Versorgung in der Türkei basiert auf auf dem Einsatz von leichten Sauerstoffkonzentratoren sowie Sauerstoffdruckflaschen in Verbindung mit einem Sparventil. Mobile, bzw. tragbare Konzentratoren stellen wir bereits in Deutschland zu.

 
   
   
   
     
  Sauerstoff im Hotel Ihrer Wahl  
   
     
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
     
 

Die Sauerstoffversorgung im Hotel Ihrer Wahl ist die gebräuchlichste Art der Versorgung. Den Flug und den Hotelaufenthalt wickeln Sie komplett über ein Reisebüro Ihrer Wahl ab.

 
   
     
 

 
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
     
 

Der Sauerstoffkonzentrator und ggf. die Druckflasche(n) werden Ihnen in der Regel durch einen unserer Mitarbeiter nach Ihrer Ankunft im Hotel übergeben und nach Ihrem Urlaub dort auch wieder abgeholt.
Bei Buchung einer Druckflaschenversorgung stellen wir Ihnen die Druckflaschenarmatur und das Sparventil bereits in Deutschland, Österreich oder der Schweiz zu.

 
   
   
   
   
     
  Sauerstoff am Strand  
   
   
     
 

 
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
     
 

Sofern Sie nicht ohnehin schon einen mobilen Sauerstoffkonzentrator gebucht haben, können sie sich mit der Wahl einer zusätzlichen Versorgung über Druckflaschen auch in der Türkei die Mobilität verschaffen, die Sie von daheim her gewöhnt sind.
Sofern es keine gesundheitlichen Bedenken gibt, können Sie es sich noch immer unter Ihrem Sonnenschirm bequem machen.  Druckflasche und Sparventil befinden sich gut geschützt in der von Ihnen gewählten Rückentragehilfe oder Umhängetasche im Schatten neben Ihnen.

 
   
   
   
   
   
     
  Sauerstoff auf dem Ausflug  
   
     
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
     
 

Sofern Ihnen die 5 kg des mobilen Sauerstoffkonzentrators oder der Druckflasche über der Schulter oder in der Rückentragehilfe nicht zu schwer sind, sind selbst Ausflüge zu den zahlreichen Sehenswürdigkeiten an der türkischen Riviera machbar.
Evtl. ist der Gebrauch eines Rollators sinnvoll.

 
   
   
   
     
  Rollator  
   
     
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
     
 

In unseren Stützpunkten Antalya und Side stehen Rollatoren für Sie bereit.
Bitte die Verfügbarkeit überprüfen lassen.

Mietpreis: 2,80 Euro/Tag
+ ggf. Transferkosten

 
   
   
   
     
  Mobile Sauerstoffkonzentratoren  
   
     
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
 

 

 
 

Auf Wunsch vermieten wir für die Flüge und/oder die Mobilität am Urlaubsort an unsere Kunden mobile Sauerstoffkonzentratoren mit langer Akkulaufzeit.

Ein Sauerstoffkonzentrator filtert den benötigten Sauerstoff aus der Atemluft und gibt ihn atemzuggesteuert an den Patienten ab. Es handelt sich um max. 4,5 kg leichte Geräte, nicht größer als eine Kameratasche.

Am Zigarettenanzünder im Auto nutz- und aufladbar sind sie die idealen Begleiter auf Ausflügen, ja sogar unter Umständen auf auf mehrtägigen Rundreisen. Ein externes Ladegerät und Ersatzakku(s) erweitern den täglichen Aktionsradius enorm.

Aufgrund der Nachfrage ist frühzeitige Anmeldung unabdingbar.

 
   
   
   
   
   
   
   
   
     
  Tragbare Sauerstoffkonzentratoren  
   
     
   
 
 
 
   
 
 
   
 
 
 
 
 
 
   
 
   
   
 
   
 
 
 
   
 
   
 
 

Für Patienten, die auf Dauerflow angewiesen sind, stehen tragbare Konzentratoren zur Verfügung. Diese Geräte sind in der Lage, kontinuierlich Sauerstoff bis zu 3 Liter pro Minute abzugeben. Im Demandbetrieb, also atemzuggesteuert, sogar bis 6 Liter pro Minute und höher. Dieses sowohl im Akkubetrieb wie auch am 220 V Netz.

Auch diese Geräte können im Auto über das 12 V Bordnetz betrieben werden. Dies allerdings im kontinuierlichen Modus nur bis 2 Liter pro Minute. Der Hersteller empfiehlt im PKW die Verwendung des atemzuggesteuerten Modus.

Die meisten Fluggesellschaften akzeptieren die Nutzung dieser Geräte in der Kabine während der Flüge.

Ein externes Ladegerät und Ersatzakku(s) erweitern den täglichen Aktionsradius enorm.

Aufgrund der Nachfrage ist auch bei diesen Geräten eine frühzeitige Anmeldung unabdingbar.

 
 
 
 
 
 
 
 
   
   
 
 
     
  Cluster-Kopfschmerz  
   
     
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
     
 

Sauerstoff, das Mittel der ersten Wahl für Cluster-Kopfschmerzpatienten
Von unseren Stützpunkten Side und Antalya aus liefern wir 10-Liter-Flaschen mit dem schmerzbefreienden Sauerstoff mitsamt dem dazugehörigen Fahrgestell direkt ins Hotel.
Evtl. notwendige Zweitlieferungen sind in der Regel innerhalb 24 Stunden möglich.
Aus hygienischen Gründen verwenden unsere Kunden ihre eigene Hochkonzentrationsmaske sowie ihren eigenen Druckminderer.

 
   
   
   
   
   
     
  Krankenkassen  
   
     
 

 
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
 

Nachdem die Sozialgesetzgebung festgestellt hat, dass ein Jahresurlaub zu den elementarsten menschlichen Grundbedürfnissen zählt, sind die deutschen Krankenkassen aufgrund eines Urteils des Bundessozialgerichts vom 26. Juni 1990 (Az: 3 RK 26/88) verpflichtet, einmal im Jahr, für einen bis zu drei Wochen dauernden „allgemein üblichen Urlaub" die Kosten der Sauerstoffversorgung am Urlaubsort in Deutschland zu bezahlen.

"Für chronisch Kranke können nach § 18 Abs. 3 des SGB V die Kosten der erforderlichen Behandlung während eines vorübergehenden Auslandsaufenthaltes in Höhe der Innlandssätze übernommen werden", heißt es weiter.

Etliche Krankenkassen sind in letzter Zeit dazu übergegangen, ihren Kunden auf Antrag auch die Sauerstoff-Versorgung z.B. in der Türkei in Höhe der Innlandskosten zu übernehmen. Leider weigern sich einige Kassen standhaft, diese Leistung zu gewähren.

Etliche Kassen haben die Urlaubsversorgung mit in die Verträge der hiesigen Sauerstoff-lieferanten aufgenommen, sodass diese im Rahmen ihrer Möglichkeiten für die Versorgung ihrer Kunden Sorge tragen.

 
     
     
     
 

Lassen Sie sich unverbindlich beraten !

 
   
     
 

Telefon 0521 / 17 89 34

Reiseinfo-Türkei GbR
Bielsteinstraße 29
D-33604 Bielefeld

Fax: 0521 / 52 12 444
info@reiseinfo-tuerkei.de
www.reiseinfo-tuerkei.de