Interessante Orte in der Türkei

   
  Stadt im antiken Karien  
 
 
 
   
  Milas  
   
   
  Das antike Mylasa  
     
     

 

   

 

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
  Römisches Grabmal aus dem 1. Jh. v. Chr. (Gümüşkesen)  
     
 

Das antike Mylasa war eine der wichtigsten Städte im Inland von Karien. Es gehörte im 5. Jahrhundert v. Chr. kurzzeitig zum Attischen Seebund und war im 4. Jahrhundert Sitz der karischen Herrscher, bevor Mausolos seinen Sitz um 360 v. Chr. nach Halikarnassos, dem heutigen Bodrum, verlegte.
Vermutlich kann Mylasa mit der hethitischen Stadt Mutamutašša gleichgesetzt werden.

 
   
   
   
     
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
 
 
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
  Das Doppelaxt-Tor (Baltali Kapi)  
     
 

Sehenswert sind neben dem Doppelaxt-Tor, alten türkischen Häusern, Handwerkerläden und Karawansereien zwei Moscheen aus dem 14. Jahrhundert, eine davon mit Giebelminarett (Orhan Bey Camii aus dem Jahr 1330), ein sehr gut erhaltenes römisches Grabmal aus dem 1. Jh. v. Chr., im Stil ähnlich dem Weltwunder von Halikarnassos (Bodrum) und ein archäologisches Museum mit Stücken aus vorklassischer, klassischer, hellenistischer, römischer, byzantinischer und osmanischer Zeit.

Das Doppelaxt-Tor heißt so nach der Doppelaxt, die in den Schlußstein des Torbogens gemeißelt wurde. Über die einstige Funktion des Tores streiten die Archäologen bis zum heutigen Tag. War es Bestandteil der Stadtmauer, war es ein anlässlich eines Kaiserbesuches errichtetes Triumphtor oder wurde es aus einem gänzlich anderen Grund erbaut?

 
   
   
   
     
 

 
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
     
 

Die Stadt hat einen bekannten Wochenmarkt, der nicht nur Touristen einen malerischen Anblick bietet, sondern auch Quelle erstklassiger und preiswerter Olivenöle aus der Gegend ist.

 
     
 

 
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
  Der Atatürk Blv.  
     
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
  Vor der Stadt zweigt die Nationalstraße D525, Richtung Söke/Izmir von der D330, Muğla - Bodrum ab.