Home

Ausflüge mit Sauerstoff
Reisen mit Sauerstoff
interessante Links Prospektanforderung
Prospektdownload
Kontakt
Impressum
 

 

 

 

 
     
   Perge  
 


Das antike Perge liegt ca. 60 km westlich vom beliebten Ferienort Side und ca. 18 km östlich von Antalya, bzw. ca. 10 km vom Flughafen Antalya. Es ist sehr gut über die gut ausgebaute Nationalstraße D400, die von Antalya nach Alanya führt, zu erreichen. In der Ortschaft Aksu geht die Zufahrtssstraße, von Side kommend,  rechts ab. Die Abfahrt ist gut ausgeschildert und nicht zu verfehlen. Braunes Schild, Aufschrift Perge 2.

Das ehemalige Stadtgebiet Perges ist ebenerdig angelegt und kann auch von Atemwegserkrankten gut besichtigt werden. Lediglich die Akropolis auf dem Tafelberg ist nur mit größter Kraftanstrengung zu erreichen.

 

Die antike Stadt Perge ist späthellenistisch-römischen Ursprungs. Obwohl die Anfänge der Stadt bis zum Trojanischen Krieg zurückreichen, wird sie erstmals bei Alexander dem Großen erwähnt. Perge blühte jedoch erst unter den Römern auf.
Wenn man sich Perge nähert, sieht man als erstes das Theater aus dem 3. Jahrhundert, in dem 15.000 Zuschauer Platz fanden. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite liegt das Stadion, das heute zu den besterhaltenden Bauten seiner Art in der Türkei gehört. Bis zu 12.000 Besucher sahen von den Tribünen aus den Wagenrennen und Gladiatorenkämpfen zu.

Die Stadt selbst betritt man durch das breite Stadttor. Eine von zahlreichen Säulen gesäumte Straße führte quer durch die Stadt zum Nymphäum und zur Akropolis. Links, innerhalb der Stadtmauern, liegen die römischen Thermen, die im 2. Jahrhundert n. Chr. erbaut und im 4. Jh. erneuert wurden. Die 20 m breite und ca. 300 m lange Hauptstraße ist von beiden Seiten von hohen Säulen flankiert. Eisenräder haben tiefe Furchen in die Steinblöcke des Straßenbelags gegraben. Von den vielen Läden rechts und links der Straße sind noch Überreste vorhanden und auf den Bürgersteigen sind noch Reste von Mosaiken vorhanden. Ein Wasserkanal befindet sich in der Mitte der Straße. Er führte Wasser von der Akropolis bis zur Therme und weiter.
Das archäologische Museum Antalya besitzt heute etliche Statuen und andere Exponate aus Perge.