Home

Ausflüge mit Sauerstoff
Reisen mit Sauerstoff
interessante Links Prospektanforderung
Prospektdownload
Kontakt
Impressum
 

 

 

 

 
     
   Side Altstadt  
 


Side war in der Antike eine Großstadt, von der heute noch bedeutende Ruinen erhalten sind. Heute ist Side der beliebteste Urlaubsort an der türkischen Riviera.

Das antike Side liegt auf einer flachen Halbinsel mit Hafenanlagen an der Spitze. Es handelt sich um eine sehr alte Stadt, die zunächst von Griechen besiedelt wurde. Die bedeutendsten Ruinen stammen aus der römischen Epoche, dem 2. und 3. Jahrhundert. Weitere bedeutende Bauten entstanden, als Side im 5. oder 6. Jahrhundert Bischofssitz wurde. Die Stadt wurde vermutlich im 10. Jahrhundert verlassen. Ein Erdbeben zerstörte viele Bauwerke.
Die Halbinsel ist überbaut, so dass nur die Hafentherme und die Große Therme aus den Häusern hervorragen. Der nordöstliche Teil der antiken Stadtfläche ist von einer Düne überdeckt. Vom Apollon-Tempel wurden 5 Säulen wieder aufgerichtet und bilden aufgrund der exponierten Lage ein beliebtes Foto-Motiv.
Die Aquädukte Sides reichen vom Fluss Manavgat aus 30 km in die Stadt, von denen an verschiedenen Stellen noch zahlreiche Reste zu sehen sind. Auf der südlichen Hälfte des antiken Side liegt das Ende des 19. Jahrhunderts gegründete Fischerdorf Selimiye, das in den 1970er Jahren als Badeort entdeckt wurde und seitdem wie viele Orte an der Türkischen Riviera einen noch andauernden Aufschwung als Badeort erlebt. Der Ort Selimiye überbaut den südlichen Teil des antiken Side und bildet heute das Zentrum von Side. Beiderseits der Halbinsel liegen Sandstrände und dahinter zahlreiche Hotels für Urlaubsgäste.

Quelle: Wikipedia

Die Altstadt von Side kann recht gut von Atemwegserkranken besucht werden. Das Gelände fällt vom Theater zum Meer allerdings leicht ab. Man kann mit dem PKW bis oberhalb des Theaters fahren (siehe Foto). Die rechts abzweigende Straße führt auf den bewachten, also kostenpflichtigen Parkplatz. Die Parkgebühren sind erschwinglich. Wenn Sie nach dem Besuch des Apollon-Tempels auf der Südseite der Halbinsel bleiben, ersparen Sie sich die auf der Hauptstraße anzutreffende, u. U. anstrengende Steigung.

Die auf dem Foto für KFZ gesperrte (Haupt)straße führt direkt zum Hafen. Sie werden dort, wie überall in Side, teils recht aufdringlich von den Schleppern der ansässigen Geschäfte angesprochen. Sofern Sie kein Interesse an einer bestimmten Auslage haben, hat es sich bewährt, diese einfach zu ignorieren. Ein freundliches, aber bestimmtes "Nein" schadet nichts, nur vermeiden Sie jeglichen Augenkontakt und bleiben Sie nicht stehen. Deutlicher können Sie Ihr Desinteresse nicht zeigen. Bitte bedenken Sie, dieses Verhalten ist nicht typisch türkisch. In den Städten abseits der Touristenregionen werden Sie ein solches Verhalten nicht finden.